Grundsätze

Die Rotznasen sind als Kindertagesstätte eine sozialpädagogische Einrichtung und haben  neben der Betreuungsaufgabe einen eigenständigen Bildungsauftrag.

Die Förderung der kindlichen Entwicklung findet in der Einrichtung durch das Spiel auf vielschichtiger Weise statt. Das Spiel ist eine äußerst komplexe und vielschichtige Methode. Im diesem Setting eignen sich die Kinder die Welt an. Die pädagogischen Fachkräfte können durch ein gewisses Interaktionsverhalten erheblich dazu beitragen, dass die Kinder ihre Lernchancen in ihrem Spiel ausweiten.

Die pädagogische Arbeit der Rotznasen ist angelehnt an den situationsorientierten Ansatz (S.o.A.)

Der geht davon aus, dass die aktuellen Ausdruckformen der Kinder (Spielverhalten, Sozialverhalten, Malen, Sprechen, Bewegung) aus zurückliegenden Ereignissen, Erfahrungen und Eindrücken resultieren.

Die Gegenwart ist eben ein Abbild der Vergangenheit, deshalb entwickeln Kinder emotional-soziale Kompetenzen am besten, indem sie ihre individuelle Erlebnisse und Erfahrungen verarbeiten (das Spiel) und dadurch verstehen. In der KiTa stehen deswegen die Themen der Kinder im Mittelpunkt.

Der Situationsorientierte Ansatz geht zudem von einem humanistischen Weltbild aus. Der besagt, dass jeder Mensch das gleiche Recht auf Freiheit hat, das Leben und alle Entscheidungen die dieses Leben beeinflussen, selbst bestimmen können.

Ziel dieses Ansatzes ist es, die Selbst-, Sach-, und Sozialkompetenz von Kindern auf- und auszubauen, um bei Kindern möglichst viele Ressourcen zu wecken und um eine Entwicklung in allen Entwicklungsfeldern möglich zu machen. Praktisch bedeutet dies, die Selbstständigkeit der Kinder, ihre Autonomie und ihr soziales Verhalten auf der Grundlage eines wertorientierten Verhaltens zu aktivieren und weiterzuentwickeln.

Die Ziele und deren Umsetzung in der Praxis orientieren sich an einzelnen Schwerpunkten, die alle zusammen, in wechselnder Gewichtung eine umfassende Förderung des Kindes bewirken.

Der Austausch mit den Erziehungsberechtigten ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit. Der Kindergarten ergänzt und unterstützt dadurch die Erziehung des Kindes in der Familie.